Sennenball - www.brauchtum-appenzell.ch

Brauchtum Appenzell
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Sennenball

Senneball
Der Sennenball im Berggasthaus «Chräzerli», früher im «Rossfall», etwas abseits
der Strasse zwischen Urnäsch und Schwägalp, ist wohl der Höhepunkt des
Alpsommers in Appenzell Ausserrhoden. Er findet am Montag nach Jakobi (25. Juli)
statt, dem Fest des heiligen Jakobus.
Die ledigen Sennen kommen in der Festtagstracht, «de Geele», die Frauen heraus-
geputzt in der schmucken Sonntagstracht. In der gemütlichen Gaststube spielt die
Ländlerkapelle «Echo vom Säntis» mit Geige, Hackbrett, Bass und Akkordeon zum
Tanz auf. Immer wieder stehen die Sennen zusammen zum «Schelleschötte» und

fröhlichen «Zauren». Beim «Schelleschötte» trägt einer der Sennen die grosse und
die mittlere Schelle auf seinen angewinkelten Unterarmen, ein zweiter schwingt die
kleinste Schelle. Vorsichtig werden die in harmonischem Dreiklang abgestimmten
«Instrumente» bewegt, sodass die Klöppel in gleichmässigem Takt schlagen. Wird
ein melancholisches «Zäuerli» dazu angestimmt, verursacht das bei vielen
Zuhörenden Gänsehaut. Zum traditionellen Sennenball gehört auch
die Aufführung des «Mölirads».

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü